Willkommen bei der Kindertagespflegebörse Göttingen

Sie interessieren sich für Kinderbetreuung? Schön, dass Sie uns gefunden haben! Wir freuen uns, Ihnen auf diesen Seiten jetzt und in Zukunft viele hilfreiche Infos Informationen zur Verfügung zu stellen. Ganz gleich, ob Sie

Falls Sie Fragen haben oder eine persönliche Beratung wünschen, nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.

Wir unterstützen Sie gern!

Ihre Kindertagespflegebörse Göttingen

 

AKTUELLES

• 
Vorläufige Terminplanung der Babysitter-Qualifizierung

Freitag

14.10.2016

18:00 – 21:15 Uhr

Einführung, Organisatorisches, Pädagogik und Praxis

Samstag

15.10.2016

09:00 – 16:45 Uhr

Erste Hilfe am Kind Kurs

Sonntag

16.10.2016

09:00 – 16:45 Uhr

Pädagogik und Praxis

Dienstag

18.10.2016

18:00 – 21:15 Uhr

Pädagogik und Praxis

Dienstag

25.10.2016

18:00 – 21:15 Uhr

Pädagogik, Rechtsgrundlagen, Vorstellung Projekte

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Petra Daunicht.


Freie Betreuungsplätze!

Unsere Tagesmütter und Tagesväter haben noch Betreuungsplätze frei!
Bitte kontaktieren Sie unsere FachberaterInnen unter Tel. 0551 – 384 385-0 für ein erstes Gespräch.


Entdeckungsreise in die Welt der Musik
 

Jeder Mensch kommt mit einem angeborenen musikalischen Potential auf die Welt.
Bereits Säuglinge lauschen den akustischen Reizen und erzeugen mit der eigenen Stimme Geräusche, Klänge und Töne.

Themenkiste zum Ausleihen

Mit der ausleihbaren Themenkiste "Entdeckungsreise in die Welt der Musik" können aktive Tagesmütter und Tagesväter Kleinkindern jetzt vielfältige Impulse geben.
Die Musikkiste beinhaltet ein Rhythmus- und Klanginstrumenten-Set für unsere Kleinsten von 0-3 Jahren. Das Klanggeschichten-Buch und beigelegte Kopiervorlagen geben Anregungen für das Spiel und sich Ausprobieren mit diesen Instrumenten und der eigenen Stimme.
Zur Ausleihe wenden Sie sich bitte an Maria Kriegesmann, Tel. 0551 - 384 385-12.


• 
Vertretungsmodelle in der Kindertagespflege
 
Pädagogische Orientierung in der Fachberatung

Verlässliche Vertretungsmodelle in der Kindertagespflege sind ein vieldiskutiertes Thema, das zahlreiche Fragen aufwirft. „Vertretungsmodelle in der Kindertagespflege“ lautet der Titel der Broschüre, die das Niedersächsische Kindertagespflegebüro jetzt zum Thema veröffentlicht hat. Auf Basis von schriftlichen Interviews wurden Beispiele guter Praxis aus verschiedenen niedersächsischen Kommunen gesammelt und ausgewertet. In der Broschüre werden die einzelnen Modelle beschrieben (inkl. Nennung der jeweiligen Ansprechpartner zum Informationsaustausch), Herausforderungen und Stolpersteine bei der Installierung von Vertretungsmodellen erläutert sowie Empfehlungen zur schrittweisen Umsetzung gegeben. 

Die Broschüre steht Ihnen in unserem Downloadbereich zur Verfügung.

 


Musterverträge für Tagespflegepersonen

Was gehört in den Vertrag zwischen Tagespflegepersonen und Eltern? Worauf sollten Tagesmütter und Tagesväter bei der Vertragsgestaltung achten? Wir haben zwei Vertragsmuster für Sie erstellt. Beide Formulare können kostenfrei heruntergeladen und von Interessenten genutzt und werden. Die Verträge beruhen auf unseren langjährigen Erfahrungen und sind anwaltlich überprüft. Dennoch besteht keine Haftung bei der Verwendung der Verträge in irgendeiner Art. Wir weisen darauf hin, dass Abänderungen nicht immer zum gewünschten Ziel führen und eine Einzelfallberatung nur durch Rechtsanwälte und erfahrene Juristen erfolgen kann. 

Vertrag_fuer_angestellte_TPPs_2016
Vertrag_fuer_selbstaendige_TPPs_2016



Verstehen Sie Kinder? 

Werden Sie Tagesmutter!

Wir freuen uns über neue Interessent/innen. Als qualifizierte Tagesmutter oder Tagesvater können Sie bis zu fünf Kinder in den eigenen oder angemieteten Räumlichkeiten betreuuen. Vielleicht eine berufliche Perspektive für Sie? Der nächste Qualifizierungskurs startet in Kürze.
Nähere Informationen: Kindertagespflegebörse Göttingen,
Tel. 0551 384 385-0
 


Eltern benoten Göttinger Kindertagespflege mit "gut bis sehr gut"

Wir wollten wissen: Wie zufrieden sind Eltern mit der Kindertagespflege? Hierzu führten wir im vergangenen Jahr eine Elternbefragung  durch.

Angeschrieben wurden alle Eltern, die seit 2012 mindestens ein Kind durch eine Göttinger Tagespflegeperson hatten betreuen lassen. Insgesamt 392 Fragebögen wurden an Eltern ausgesandt, 101 Fragebögen ausgefüllt zurückgesandt.

Inhalte der Befragung
Befragt wurden die Eltern zu ihrer Zufriedenheit mit der Betreuung hinsichtlich der Rahmenbedingungen, Zuverlässigkeit, Flexibilität, der Pädagogischen Arbeit sowie der Beratung durch das örtliche Kindertagespflegebüro befragt. Zusätzlich gab es ein Freitextfeld „Abschließende Bewertung und Anmerkungen“, das zahlreiche Eltern nutzten.

Über 80 Prozent der Eltern vergeben Note 1-2
Das Ergebnis der Umfrage ist überaus positiv: 80,37 % der Eltern beurteilten ihre Zufriedenheit mit der Betreuungsform mit der Gesamtnote 1-2. Die Möglichkeit, handschriftliche Anmerkungen einzufügen, nutzen ebenfalls viele Eltern. Sie bedankten sich explizit für die Betreuungsmöglichkeit durch ihre Tagesmutter/ihren Tagesvater und demonstrierten durch ihre Kommentare, wie wichtig die flexible Betreuungsform für die Wirtschaftskraft und Zufriedenheit der Familien vor Ort ist.

Die vollständige Evaluation finden Sie hier.

Zusätzlich können Sie hier die Artikel der örtlichen Presse lesen:
Göttinger TageblattExtra Tip • Blick

Kinderbildungsprojekt Sternengarten in Indonesien

Diana Hesse hat 30 Jahre in Deutschland gelebt und die letzten 10 Jahre als Tagesmutter in Göttingen gearbeitet. Nun ist sie wieder zurück in ihre Heimat gezogen und hat mit ihrem Ehemann eine Stiftung für das Hilfsprojekt Taman Bintang-Bintang (Sternengarten) gegründet.

Bisher wurden von dem Projekt zwei Kindergärten in Indonesien gebaut, die sie selbst leitet und wo sie ihre pädagogischen Erfahrungen als Tagesmutter einfließen lässt.

Gerne stellen wir unsere Homepage zur Verfügung um das Projekt bekannt zu machen.

Über Ihr Interesse würden wir uns freuen.

Mehr über das Projekt Sternengarten (PDF)


Freie Plätze

Einige Tagesmütter haben aktuell noch Betreuungsplätze frei!

• 
Neue Bücher

Die Kindertagespflege hat für ihre Ausleihbibliothek neue Bücher angeschafft, darunter Fachbücher zur Montessori-Pädagogik, zur Pädagogik von E. Pikler, das Grundlagenbuch „Handbuch Inklusion“ sowie eine Reihe von Praxisbüchern und –heften.

Die Auswahl der Bücher ist geeignet, theoretische Kenntnisse zu vertiefen und viele Anregungen und Ideen anhand von Praxisbeispielen für die tägliche Förderung der „Kleinen“ bis  zum 3. Lebensjahr zu erhalten.


96 Prozent der Eltern mit Betreuung in Kindertagespflege zufrieden

Kindertagespflege erfüllt die gestiegenen Ansprüche der Eltern. 96 Prozent der vom Deutschen Jugendinstitut (DJI) für den 5. Bericht zur Evaluation des Kinderförderungsgesetzes befragten Eltern sind mit der Betreuung durch Tagespflegepersonen „sehr zufrieden“ oder „zufrieden“.

Die Befragung macht vor allem die Stärken der Kindertagespflege deutlich. So sind 94,8 Prozent der Eltern mit der Anzahl der Betreuungspersonen in Kindertagespflege zufrieden und 93,1 Prozent mit der Größe der Gruppe. Hier zeigt sich, dass das Motto „Kleine Gruppe – starke Bindung“ der Imagekampagne des Bundesverbandes von den Eltern als zutreffend empfunden wird.

97,1 Prozent der Eltern sind mit dem Wohlbefinden des Kindes „sehr zufrieden“ oder „zufrieden“. Auch bei den Räumlichkeiten und der Ausstattung erreicht die Kindertagespflege jeweils Werte von über 80 Prozent.

Von zwölf Themenbereichen, nach denen die Eltern gefragt wurden, liegt die Kindertagespflege in neun Bereichen bei einer Zufriedenheitsquote von über 80 Prozent. Das sind starke Zahlen, die sich sehen lassen können.

Der Bundesverband für Kindertagespflege stellt fest, dass die Ergebnisse die erheblichen Anstrengungen der Tagesmütter und Tagesväter für eine Steigerung der Qualität verdeutlichen. Die Kindertagespflege ist nicht nur rechtlich ein gleichwertiges Angebot, sondern liegt in der Wertschätzung durch die Eltern weit vorn.

Quelle: Pressemitteilung des BVKTP, 01.04.2015


Das ändert sich zum Jahresanfang 2016 (auch für Kindertagespflegepersonen)

Jährlich ändern sich einige Bemessungsgrundlagen und Beitragssätze für die Sozialversicherungen und der Steuerfreibetrag. Folgende Beträge gelten ab 01.01.2016:

Grundfreibetrag für die Einkommensteuer: Alleinstehende müssen erst ab 8.652,00 € jährliches steuerpflichtiges Einkommen überhaupt Steuern bezahlen, Verheiratete zusammen ab 17.304,00 €.

Krankenversicherung: Familienversicherung (für Verheiratete) ist bis zu einem steuerpflichtigen Einkommen von 415,00 € ggf. möglich.

Mindestbemessungsgrundlage: Bis zu einem steuerpflichtigen Einkommen von 968,33 € ist es Kindertagespflegepersonen möglich, freiwillig den Mindestbeitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung zu zahlen. Dieser beträgt 144,28 €. Der ermäßigte Beitragssatz für freiwillig versicherte nebenberuflich Selbstständige ohne Krankengeldversicherung beträgt 14,0 % (dies trifft auf die meisten Kindertagespflegepersonen zu). Für hauptberuflich selbstständig Tätige beträgt der Beitragssatz 14,6%. Hier beträgt die Mindestbemessungsgrundlage 2.178,75 € . Jeweils die Hälfte der Krankenversicherungsbeiträge erstattet, wie gehabt, der öffentliche Jugendhilfeträger. Zusätzlich zu den Beiträgen können Krankenkassen einen Zusatzbeitrag erheben.

Pflegeversicherung: Wer eigene Beiträge für die gesetzliche Krankenversicherung zahlt, muss auch für die Pflegeversicherung Beiträge entrichten. Der Beitragssatz beträgt 2,35 % (= 22,76 €), für Kinderlose 2,6 % (= 25,78 €). Auch hiervon erstattet der öffentliche Jugendhilfeträger die Hälfte.

Der Beitragssatz für die gesetzliche Rentenversicherung ändert sich nicht und bleibt bei 18,7%. Der Mindestbeitrag zur freiwilligen gesetzlichen Rentenversicherung beträgt 84,15 €.

Die Obergrenze von 450,00 € für eine geringfügige Beschäftigung im Angestelltenverhältnis ändert sich ebenfalls nicht.


Tagespflegepersonen-Stammtisch wieder im
Café Inti

... jeden 2. Dienstag
Café Inti
Burgstraße 17
20.00 Uhr


Satzung zur Kindertagespflege

Am 13.09.2013 wurde die neue "Satzung der Stadt Göttingen über die Förderung der Kindertagespflege und die Erhebung von Kostenbeiträgen für die Betreuung von Kindern in Kindertagespflege" durch den Rat verabschiedet. Zu den wesentlichen Neuerungen zählen u.a.:

• die Förderung nicht belegter Plätze, wenn Kinder unter zwei Jahren betreut werden,
• eine verbesserte Vergütung der Betreuung in den morgendlichen Randstunden,
• die offizielle Aufnahme von Großtagespflege in die Satzung sowie
• eine für die Tagespflegepersonen überarbeitete Urlaubsregelung.

Zum 01.August 2014 trat eine neue Satzung mit leichten Veränderungen in Kraft.

Hier finden Sie beide Satzungen:

Valid XHTML 1.0 Strict

CSS ist valide!